Künstliche Ernährung

Künstliche Ernährung

Menschen mit starkem Untergewicht, mit schwerer Appetitlosigkeit, mit besonderem Diätbedarf oder Schluckstörungen erhalten oft zusätzliche Nahrung in flüssiger oder halbflüssiger Form. Diese wird auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt.

Wenn möglich, wird die Nahrung getrunken. Falls organische Störungen das unmöglich machen, wird eine Ernährungssonde gelegt. So kann die Nahrung mit einer Spritze oder einer Ernährungspumpe in die Sonde gegeben werden.

Unsere Mitarbeiterin Carolin Eberhardt hat eine umfangreiche Ausbildung im Bereich künstliche Ernährung absolviert, sie kommt gerne auch zu Ihnen nach Hause, um evtl. Probleme diesbezüglich anzugehen und eine optimale Versorgung für Sie zu konzipieren.